.

Die Spätbronze-Und Früheisenzeit In West-Und Zentralkaukasien
Resource Type: Book
Date Of Issue: 2009
Author (s): Joni Apakidze,
Publisher: VML - Publishing
Genre: Archaeology
4037
  • Star
  • Star
  • Star
  • Star
  • Star
5.0
(1 შეფასება)
Annotation
 

     Auf der Grundlage von neuen grundlegenden archäologischen Studien und C14-Daten wird ein Datierungsrahmen für die Kolchis-Kultur im allgemeinen und ausgewählte Fundorte im besonderen entwickelt, z.B. die Tellsiedlung von Naochvamu, den Werkplatz von Očchomuri und das Gräberfeld von Tlia. Ein detailliertes systematisches Schema der spätbronze-/früheisenzeitlichen Keramik der Kolchis-Kultur wird vorgeschlagen [6 Phasen: M/SBZ, SBZ I, SBZ II, SBZ III-FEZ I, SBZ IV-FEZ II, MEZ]. Der Beginn der Eisenzeit wird im 11./10. Jh. angesetzt und damit mit Ostgeorgien und Zentralanatolien synchronisiert. Die kolchische grafische Verzierungsweise wird neu in die 2. Hälfte des 11. Jhs. bis zum Ende des 7. Jhs. v.Chr. datiert. Die Untersuchung von Schmuck mit Halbedelsteinen erweist die Bedeutung der verwendeten Mineralien für Kulturkontakte, Handelskontakte und Wirtschaftskontakte im südlichen Kaukasien vom Ende des 2. bis Anfang des 1. Jts. v.Chr.. Schließlich wird das Verhältnis der Kolchis-Kultur zu ihren westlichen Nachbarn untersucht und werden alle Hinweise auf Verbindungen mit Anatolien, Troja, der Ägäis und der norditalischen Terramare-Kultur vorgelegt.

Additional Information
 

     Auf der Grundlage von neuen grundlegenden archäologischen Studien und C14-Daten wird ein Datierungsrahmen für die Kolchis-Kultur im allgemeinen und ausgewählte Fundorte im besonderen entwickelt, z.B. die Tellsiedlung von Naochvamu, den Werkplatz von Očchomuri und das Gräberfeld von Tlia. Ein detailliertes systematisches Schema der spätbronze-/früheisenzeitlichen Keramik der Kolchis-Kultur wird vorgeschlagen [6 Phasen: M/SBZ, SBZ I, SBZ II, SBZ III-FEZ I, SBZ IV-FEZ II, MEZ]. Der Beginn der Eisenzeit wird im 11./10. Jh. angesetzt und damit mit Ostgeorgien und Zentralanatolien synchronisiert. Die kolchische grafische Verzierungsweise wird neu in die 2. Hälfte des 11. Jhs. bis zum Ende des 7. Jhs. v.Chr. datiert. Die Untersuchung von Schmuck mit Halbedelsteinen erweist die Bedeutung der verwendeten Mineralien für Kulturkontakte, Handelskontakte und Wirtschaftskontakte im südlichen Kaukasien vom Ende des 2. bis Anfang des 1. Jts. v.Chr.. Schließlich wird das Verhältnis der Kolchis-Kultur zu ihren westlichen Nachbarn untersucht und werden alle Hinweise auf Verbindungen mit Anatolien, Troja, der Ägäis und der norditalischen Terramare-Kultur vorgelegt.

Specifications

  • Date of Publish: July 17, 2015
  • ISBN-10: 3896465953
  • ISBN-13: 978-3896465955
  • Publisher: VML - Publishing
  • Cover: მაგარი
  • Format: 21.0 x 29.7
  • Language: Misc
  • Pages: 322
  • Views: 4037
  • Ratings: 5.0
  • Source: VML.DE

Book Author(s)

Recommendations